fbpx

Werbung

[Werbung]#unbezahlt


Essen – Sport – Beauty – Musik – Fashion

Ob Beautyprodukte, Modetrends oder Food-Experimente. Ich fahre auf gute Werbung ab, probiere & teste gerne Neues aus. Wenn mir ein Produkt gefällt, durch Qualität überzeugt, es seinen Zweck erfüllt und ich meinen Nutzen dadurch habe, zeige ich euch gerne meine Lieblingsprodukte. Es ist schon interessant, wie sich vieles in der medialen Welt verändert hat. Als Schauspielerin eröffnen sich für mich viele neue tolle Möglichkeiten, in der Werbung zu arbeiten. Noch vor wenigen Jahren lief Werbung hauptsächlich im Fernsehen. Heute kann ich durch die Vielfältigkeit des online Universums hier und da als Darstellerin fungieren. Hier unterscheide ich zwischen freier, selbstständiger Arbeit und passiver Arbeit. Der erste Fall beschreibt die Arbeit, die durch mein eigenes aktives Verhalten auf sozialen Medien usw. erfolgte. Beispielsweise, wenn ich über mein Instagram Profil oder meinen Blog aufgefallen bin und Unternehmen mich für eine Zusammenarbeit anfragen. Wenn eine Einigung zustande kommt, bin ich je nach vertraglichen Vereinbarungen relativ frei, die Werbung so zu gestalten, wie ich sie für schön, passend und wirksam empfinde. Da sind mir in meiner Kreativität weniger Grenzen gesetzt.

Letzteres meint die klassische Arbeit in der Werbung vor der Kamera, wie ich sie kenne. Nachdem ein übliches Bewerbungsverfahren durchlaufen wird (Bewerbung/Vorsprechen/usw.), ein Job zugesagt wird und stattfindet, diene ich dem Regisseur, dem Produzenten und dem Text. Natürlich kann ich meine eigene Note mit einbringen (deshalb haben sie mich schließlich auch genommen), aber ich sollte mich an alle Anweisungen halten. Der Job findet zu 99% außerhalb statt, nicht zuhause, wie ich es im ersten Fall machen könnte.

Ich muss sagen, dass ich beides sehr gerne mache! Manchmal ist es einfacher, sich leiten zu lassen, alles gestellt zu bekommen (Maske, Spesen, Unterkunft usw.) und weniger Verantwortung zu übernehmen. In manchen Fällen kann der Job aber durch einen gewissen Leistungsdruck auch mit Stress verbunden sein. Wenn ich selbst tätig bin und mir meine eigene Werbung überlegen kann, bin ich zeitlich und in meiner Entscheidung flexibel. Das Endergebnis wird persönlich, aber nie so professionell sein, wie es in einem ganzen Team zustande kommen würde. In der klassischen Variante habe ich viel mehr Abstand zum beworbenen Produkt/Dienstleistung. Ich stelle meine Person und mein Gesicht zur Verfügung, um etwas zu bewerben, das ich selbst vielleicht nicht nutzen würde. Bei angefragten Kooperationen sähe das anders aus. In dem Fall würde ich nur Produkte oder Dienstleistungen bewerben, die ich selbst zu 100% vertrete. Generell frage ich mich aber in jedem Fall, ob ich eine bestimmte Werbung moralisch vertreten kann oder nicht.

Hi, ich bin Anna und Künstlerin. Ich schlüpfe in Rollen, habe mal vor langer Zeit gesungen & getanzt & mache das, was mir gerade in den Kopf kommt in einer Welt voller verrückter Kreaturen. Ich bin eine davon. Viel Spaß in meiner Welt